Hier das Redaktions-Duo

Edith Gampert-Mazur, geb. März 1944, verh., zwei Kinder,
machte seit vielen Jahren schon das Erkennen des außerpersönlich Unbewussten theoretisch und praktisch zum Mittelpunkt ihrer Arbeit mit Menschen.

Studium und Ausbildung: Zuerst Theologie und Philologie für das höhere Lehramt – unterbrochen durch die obligatorische Familienpause – mit 35 Jahren dann Studium der Psychologie, Soziologie, Pädagogik, (Schwerpunkt: Beratung und Therapie), staatl. Diplomabschluss. Zusätzliche Fortbildung: Religionsphilosophie, Anthropologie, Astrologie, 3-jährige kath. Ehe- Familie- und Lebensberatung (in Augsburg). Zweijährige, eigene Gesprächstherapie, anschließend darin Ausbildung und viele Jahre Mitglied der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GWG). Außerdem 3-jährige orthodoxe Psychoanalyse zu Ausbildungszwecken für die Gruppenpsychoanalyse nach Foulkes (in Österreich). Seminare u.a. auch in Gestalttherapie, in katathymen Bilderleben und körperzentrierter Bewegungstherapie. Staatliche Funkamateurprüfung.

Beruflich: Führt seit über 38 Jahre eine freie, psycholog.-pädagogische Praxis und bietet auch heute noch kollegiale Supervision. War viele Jahre FH Dozentin (Wirtschaft und Soziales), arbeitete in der Ausbildung von Klinikpersonal und lange in der freien Wirtschaft. Ist die Urheberin der „Ulmer Frauenakademie“, gründete das Konzept „Ulmer Heilandragogik“ und deren ZweigErkenntnis Pädagogik für Professionelle“. Arbeitet derzeit an versch. Fachtexten z.B. „Beziehungsgestaltung in Lernprozessen am Beispiel der Psychoanalyse“ außerdem „Ein Mensch in der Nachfolge Christi, König Ludwig II von Bayern“.  Verfasst Gedichte und malt – darunter auch Satirisches.

Persönlich:  Liebt die geistige Fülle. Arbeitet viel und gerne und zu oft ohne Gewinnabsicht. Hat eine Abneigung gegenüber Formalismus. Achtet auch nicht zu stark auf Rechtschreibung. Ist Büchernarr und Ninja Fan. Lieblingssatz: „In dieser Welt, aber nicht von dieser Welt.“ Baute in früherem Leben gerne Schlösser und wollte darin das Reine, Gute und Schöne verwirklicht sehen.

Martin Egle, geb. Dez. 1961, verh., zwei Kinder,
Dipl.-Ing. (FH), Techn. Informatik, in führender Position, Agiler Coach (gemäß SAFe® Program Consultant),

Ist schon immer hervorragend im Aufspüren indirekter Zusammenhänge. Hat private Zusatzausbildungen in Gesprächsführung, „Hören mit dem dritten Ohr“ und viel Erfahrung als Chance Manager und „last man standing“ im Ingenieurwesen.

Privat:
Staatl. geprüfter Funkamateur. Seit vielen Jahren Mitglied, Unterstützer, Vize und mittlerweile autorisierte Dualseele für das Projekt „Praxis der Ulmer Heilandragogik“ und Prinzipal des freien Männer Ordens der Josefiner OJ. Erstellt gerade unsere neue Homepage „Erkenntnis Pädagogik für Professionelle“. Chefredakteur Technik.

Persönlich: Ist ein unverbesserlicher, großzügiger Menschenfreund und hilfsbereit in allen Lebenslagen. Weiß sich in praktischen Dingen immer zu helfen. Musikfan, imitiert hervorragend große Vögel und füttert kleine. Hat eine tolle Stimme. Ausgebildet in Ninjutsu Schwertkampf. Sein heimliches Laster: Gummibärchen!!! Sein Lieblingsausruf: „Heureka!“
Verpflichtete sich in früheren Leben trotz gelebter geistiger Freiheit gegenüber dem Dienstherrn immer zu Loyalität und Treue.

© Praxis der Ulmer Heilandragogik | Alle Rechte vorbehalten

info@andragogik.de     Datenschutzerklärung     Impressum